Hähnchen mit Senfsoße à la Jamie Oliver - Franzis Blog

Hähnchen mit Senfsoße à la Jamie Oliver

Hähnchen mit Senfsoße à la Jamie Oliver

Hallo ihr Lieben,
gestern habe ich mal wieder groß aufgetischt und es gab Hähnchen in Senfsoße. Rezept stammt von Jamie Oliver 30 Minuten Menüs.

Gleich zu Anfang, in 30 Minuten habe ich es nicht geschafft, obwohl ich die Nachspeise weggelassen habe. Also dieses Gericht ist etwas aufwändiger. Zu dem Hähnchen, gab es ein Gratin und frisches Mangold Gemüse. Alle Angaben sind für ca. 4 bis 5 Personen.

Das braucht ihr für das Hähnchen:

  • 4 Hähnchenbrüste mit Haut (Leider habe ich bei meinem Gericht keine Hähnchen mit Haut beim Metzger bekommen, es geht auch ohne, aber mit hätte wahrscheinlich noch besser geschmeckt)
  • 7 Zweige Rosmarin
  • 4 TL Senfmehl (hier stand ich auf vor der Herausforderung, dass ich nirgens Senfmehl gefunden habe, aber ich habe einfach Senfkörner genommen und diese so lange gemahlen bis Senfmehl daraus wurde, also wenn ihr kein Senfmehl im Laden bekommt, macht es einfach selber 🙂 )
  • 1 große Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Liter Weißwein
  • 90 g Sahne
  • 1 gehäufter TL körniger Senf

Das braucht ihr für das Gratin:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 1/4 Muskatnuss
  • 2 Knoblauchzehen
  • 225 g Sahne
  • 4 Sardellenfilets in Öl
  • 3 Handvoll Parmesan
  • 1 kleine Handvoll Tyhmianzweige
  • 2 Lorbeerblätter

Das braucht ihr für das Gemüse:

  • 200 g Mangold
  • 200g frischer Blattspinat
  • 1 Zitrone

Und so funktioniert es:
Zuerst kommt das Gratin dran. Ihr müsst den Backofen Ober- Unterhitze auf 220 Grad aufheizen. Dann putz ihr die Kartoffeln unter fließen Wasser. Die Schale bleibt bei diesem Gericht dran. Danach schält ihr die Zwiebel und halbiert sie. Kartoffeln und Zwiebeln kommen nun in die Küchenmaschine, hier braucht ihr die Schneideeinlage für Scheiben. Falls ihr keine Küchenmaschine habt, könnt ihr auch die Kartoffeln und die Zwiebel selber in ganz dünne Scheiben schneiden. Wenn alles geschnitten ist, gebt ihr die Zwiebel und die Kartoffel in eine Auflaufform der Größe 35 x 25 cm. Nun pfeffert und salzt ihr die Kartoffeln. Danach wird die Muskatnuss darüber gerieben, die Sahne dazu gegeben und die Knoblauchzehen dazugepresst. Jetzt schneidet ihr die Sardinen in ganz kleine Stücke und gebt sie auch zum Gratin. Danach wird die hälfte des Parmesans und die Blättchen vom Thymian ins Gratin gegeben. Alle Zutaten gut mischen und die Lorbeerblätter einlegen. Das Gratin wird mit Alufolie bedeckt und auf mittlerer Schiene für insgesamt 30 Minuten in den Backofen getan. Nach der Hälfte der Zeit, nehmt ihr die Alufolie ab und streut den restlichen Parmesan drauf und gebt das Gratin weiter 15 Minuten in den Backofen. Es könnte sein, dass das Gratin etwas länger braucht, schaut einfach immer mal wieder in euren Backofen.

IMG_2937

Nun kommen wir zum Hähnchen. Zuerst müsst ihr den Rosmarin klein schneiden, dann vermengt ihr den Rosmarin mit 3 TL Senfmehl, Salz und Pfeffer. Nun beträufelt ihr das Hähnchen mit etwas Olivenöl und massiert die Gewürzmischung ein. Jetzt gebt ihr etwas Bratöl in die Pfanne und erhitzt sie. Wenn die Pfanne heiß ist, gebt ihr die Hähnchen mit der Hautseite nach unten in die Pfanne und drückt sie fest. Ca. 18 Minuten auf der Hautseite braten. Nach den 18 Minuten schnippelt ihr den Lauch in feine Scheiben und gebt ihr in die Pfanne mit den Hähnchen. Diese werden zusätzlich jetzt auch gewendet. Danach  presst ihr den Knoblauch noch dazu und gebt den Weißwein in die Pfanne. Dies lasst ihr für ca. 10 Minuten vor sich hin köcheln und gebt anschließend die Sahne und den körnigen Senf in die Pfanne. Nun müsst ihr nur noch Abschmecken und schauen ob das Hähnchen auch durch ist. Fertig 🙂

IMG_2933

Zum Gemüse. Das Mangold wird gewaschen und die Mangoldstiele in feine Streifen schneiden. Danach gebt ihr die Stiele in kochendes Wasser. Etwas Salz drauf geben und dann den Deckel drauf. Nach 5 Minuten gebt ihr auch die Mangoldblätter in den Topf. Das ganze kocht nun weiter 5 – 10 Minuten. Nun wascht ihr den Spinat und legt ihn in einen Sieb. Das Mangold inkl. dem Kochwasser wird nun auf den Spinat im Sieb gegossen und anschließend das ganze wieder in den leeren Topf gegeben. Das Mangold-Spinat Gemüse wird jetzt mit etwas Zitronensaft und Olivenöl verfeinert.

Nun ist das Gericht fertig. Ich freue mich über eure Kommentare :)….

 

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply